06.10.2016

von B° SB

365 Tage Familienspaß mit der KönigsCard

Mit Deutschlands beliebtester Gästekarte das ganze Jahr hindurch den perfekten Familienurlaub erleben

Harmonie im Urlaub, wer wünscht sich das nicht? Aber Geschmäcker sind bekanntlich verschieden: Der Große will „was richtig cooles“ machen, die Kleine am liebsten im Schwimmbad planschen und Mama und Papa? Die wollen eigentlich nur Entspannung.

So viele Wünsche unter einen Hut zu bringen, wird schwierig - gäbe es da nicht die KönigsCard: Mit insgesamt 250 kostenlosen Freizeiterlebnissen in den Regionen Allgäu, Tirol, Ammergauer Alpen und Blaues Land garantiert sie das ganze Jahr Urlaubsspaß für Groß und Klein.

Für schwindelfreie Abenteurer

Hoch hinaus geht es für echte Kraxler in gleich sieben verschiedenen Kletterparks im KönigsCard-Land. So warten beispielsweise elf Parcours im Pfrontner Waldseilgarten Höllschlucht darauf erobert zu werden. Ein Geheimtipp für extra-mutige Höhenflieger sind die zwei Flying-Fox-Strecken im Kletterwald Tannheimer Tal.

Per Seilbahn geht es rasant von Baum zu Baum. Und wenn das Wetter einmal nicht mitspielt, kann sich an den Kletterwänden im Ammerrock und im DAV Kletterzentrum ausgetobt werden.

Für wahre Gipfelstürmer

Für alle, die für ein echtes Höhenerlebnis lieber mit beiden Füßen auf dem Boden bleiben möchten, empfehlen sich die geführten Ganztages-Wanderungen in Schwangau und Reutte. Ein besonders schönes Ausflugsziel für Familien sind die Wanderungen auf dem Drachenweg in Rosshaupten. Auf der circa 1,5–stündigen Tour gibt es entlang des Weges viel Spannendes zum Thema Drachen und die Begebenheiten vor Ort zu erfahren. Auf die Spuren des Rotwilds begeben sich wanderfreudige Entdecker in Rossen, wo es mit einem Wanderführer durch den Wald hindurch zur Rotwildfütterung geht.

Für Adrenalin-Junkies und Hobby-Rennfahrer

Wie Vettel, Rossberg und Co einmal richtig über den Asphalt heizen, das geht in der Allgäuer Hallenkartbahn in Kaufbeuren. Auf der modernen Indoor-Bahn sind große und kleine Racer mit quietschenden Reifen und hoher Geschwindigkeit unterwegs. Eine nicht weniger rasante Fahrt erleben Kinder ab 3 Jahren auf der Alpspitze in Nesselwang. Auf der 1000 Meter langen Rodelstrecke geht es mit viel Tempo ins Tal hinunter.

Wer keine Angst vor nassen Füßen hat, traut sich in den Rafting-Park nach Bichelbach. In nur zwei Minuten wird mit dem Schlauch-Ring die 250 Meter lange Strecke zurückgelegt.

Für Wassermänner und Badenixen

Alle Wasserratten zieht es zum Baden und Plantschen in die zahlreichen Hallenbäder in den vier KönigsCard-Regionen. Jede Menge Abkühlung an heißen Tagen verspricht die neue Trendsport-Art Stand-Up Paddeling, dabei sind jede Menge Geschicklichkeit und Gleichgewichtssinn gefragt. Nur nicht entmutigen lassen, sollte es beim ersten Mal nicht gleich klappen, denn Spaß macht es in jedem Fall.

Für Eisprinzessinnen, Schneehasen und Winterkinder

Und auch im Winter hat das KönigsCard-Land jede Menge zu bieten. Rund 30 spezielle Winter-Angebote locken die Urlaubsgäste in die Skigebiete der vier Regionen. Das wohl königlichste Erlebnis der beliebten Gästekarte ist der 3-Stunden-Gratis-Skipass, mit dem Skifahrer und Snowboarder nach Herzenslust ihre Bahnen auf den weißen Pisten ziehen können. Anfänger und Einsteiger wagen in den zahlreichen Ski-Alpin-, Snowboard- und Langlaufkursen im KönigsCard-Land ihre ersten Versuche auf den Brettern, die im Wintersport die Welt bedeuten. Wer lieber abseits der Piste unterwegs ist, tobt sich beim Rodeln, Schneeschuhwandern oder Biathlon aus.

Eine Übersicht aller Gratis-Erlebnisse mit der KönigsCard gibt es unter www.koenigscard.com und im halbjährlich aktualisierten Erlebnisführer, den Urlauber zu Beginn ihres Aufenthaltes zusammen mit der KönigsCard bei ihrem KönigsCard-Gastgeber erhalten.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Wangen: Erlebnisführung für Kinder startet in die Session 2017 und erzählt viele spannende Geschichten

Wenn es abends um den Forggensee langsam still wird und das Bergpanorama sich im Sonnenuntergang präsentiert, hat man an Bord der MS Füssen einen Logenplatz

Energie und Kraft tanken im Westallgäuer Kräuterparadies. Pilgersaison läuft bis Ende Oktober – Beliebtes "Samstagspilgern"

Teilen: